dasvertungspflaster

Das Verhütungspflaster ist ein dünnes, flexibles Hautpflaster, welches ungefähr 4,5 mal 4,5 cm groß ist. Das Pflaster enthält, genau wie die Pille, die Hormone Östrogen und Progestagen. Die Hormone gelangen allmählich in den Blutkreislauf. Die bekannteste Marke für Verhütungspflaster ist Evra.

 

Wirkung des Verhütungspflasters

Das Verhütungspflaster wirkt genauso wie die Pille:

  • das Verhütungspflaster verhindert die Ovulation oder zögert die Ovulation hinaus
  • das Verhütungspflaster verhindert, dass sich ein befruchtetes Ei in der Gebärmutter einnistet

 

Vorteile des Verhütungspflasters

  • das Verhütungspflaster muss nur einmal pro Woche aufgeklebt werden
  • die Hormone werden direkt ins Blut aufgenommen
  • das Verhütungspflaster ist genauso zuverlässig wie die Pille

 

Nachteile des Verhütungspflasters

  • das Verhütungspflaster verursacht manchmal Hautirritationen
  • die möglichen Nebenwirkungen des Verhütungspflasters sind die gleichen wie bei der Pille

 

Gebrauch des Verhütungspflasters

Du klebst wöchentlich ein neues Pflaster auf die Haut und nach 3 Wochen gibt es eine „Pausenwoche“, in der du deine Tage bekommst.
Du klebst das Pflaster am ersten Tag der Menstruation oder 3 Wochen nach der Geburt eines Babys auf. Nach der „Pausenwoche“ benutzt du ein neues Pflaster.

Share this page