diespirale

Die Spirale hat die Form eines T’s oder eines Ankers und ist ein paar Zentimeter groß. Die Spirale ist aus Plastik, umhüllt mit einem dünnen Kupferdraht. Die Spirale wird von einem Arzt in der Gebärmutter platziert. Die Spirale gibt es seit den fünfziger Jahren und sie ist im Laufe der Jahre immer wieder verbessert worden.

 

Wirkweise der Spirale

Die Spirale bremst die Beweglichkeit der Samenzellen und verhindert so, dass sie eine Eizelle erreichen können. Außerdem verhindert die Spirale, dass sich ein Ei in der Gebärmutter einnistet. Einige Spiralen sondern eine kleine Menge Hormone ab, um besonders viel Sicherheit zu bieten.

 

Vorteile der Spirale  

Der Vorteil der Spirale ist, dass sie, solange keine Beschwerden auftreten, fünf Jahre oder länger in der Gebärmutter bleiben kann. Die Zuverlässigkeit kommt der der Pille sehr nahe. Es gibt auch kleinere Spiralen (Multiload Short) für jüngere Frauen.

 

Nachteile der Spirale

  • die Spirale muss von einem Arzt platziert werden
  • durch die Spirale kann die Menstruation stärker und schmerzvoller werden
  • die Spirale kann am Anfang Entzündungen verursachen

 

Gebrauch der Spirale

Die Spirale wird von einem Gynäkologen oder Arzt, der damit Erfahrung hat, ein paar Tage vor oder nach dem Beginn der Menstruation angebracht. Die Spirale wirkt sobald sie platziert ist.

Share this page