endometrium - Gebärmutterwand fallopian tube - eileiter ovary - eierstöcke womb - gebärmutter
endometrium - Gebärmutterwand fallopian tube - eileiter ovary - eierstöcke womb - gebärmutter

menstruation&ovulation

Menstruation ist ein medizinischer Ausdruck. Mensis ist das lateinische Wort für Monat. Also bedeutet Menstruation in etwa „monatlicher Ausfluss“. Viele Menschen benutzen lieber die Ausdrücke „sie hat ihre Tage“ oder „sie hat ihre Regel“. Menstruation kann sehr leidig sein, wenn du große Schmerzen hast, viel Blut verlierst oder dir schlecht ist. Es kommt auch sehr unpassend, wenn du zu einer Party gehst oder mit einem netten Jungen mit nach Hause.

 

Die erste Menstruation

Mädchen bekommen ihre erste Menstruation zwischen ihrem zwölften und vierzehnten Lebensjahr. Manchmal auch etwas eher oder später. Die erste Menstruation ist ein Zeichen der Pubertät. Es beinhaltet den monatlichen Verlust von Blut und Teilen der Innenwand von der Gebärmutter. Dies geschieht folgendermaßen:

 

Ovulation

Wenn ein Mädchen die Pubertät erreicht produziert eine Drüse im Gehirn ein Hormon. Dieses Hormon begibt sich zu den Eierstöcken und stimuliert dort eins der unreifen Eier (Follikel) um sich vom Eierstock aus zum Eileiter zu begeben, der wiederum verbunden ist mit der Gebärmutter. Dies nennt man Ovulation.
Das Ei braucht ungefähr eine Woche um die Gebärmutter zu erreichen. Inzwischen bereitet sich die Gebärmutter auf den Empfang des Eis vor. Die Innenwand wird dicker. Das Ei benötigt dies nur dann, wenn es befruchtet ist, denn nur dann kann ein Baby wachsen. Für die Befruchtung des Eis wird eine Samenzelle benötigt. Dies ist bei 99% aller Tiere auf der Welt so.

 

Menstruation

Meistens befinden sich keine Samenzellen im Eileiter und findet keine Befruchtung statt. Dies bedeutet, dass die Gebärmutter unnötig eine dickere Innenwand hergestellt hat. Nach ungefähr zwei Wochen wird diese Wand abgebaut und verlässt zusammen mit etwas Blut über die Vagina den Körper. Dies ist also die monatliche Blutung, die Menstruation. Sie dauert ungefähr eine Woche, manchmal etwas kürzer oder länger.

 

Zyklus

Bei jungen Mädchen, die gerade menstruieren ist der Zyklus noch nicht regelmäßig. Nach dem ersten Mal kann es manchmal ein halbes oder auch ganzes Jahr bis zum nächsten Mal dauern.
Der Zyklus ist auch nicht bei jedem so regelmäßig, dass zwischen dem einen und dem nächsten genau ein Monat liegt. Krankheit oder andere Umstände beeinflussen die Regelmäßigkeit.
Der medizinische Ausdruck für das Reifen der Eizelle ist also „Ovulation“. Die meisten Mädchen fühlen die Ovulation nicht. Manche empfinden einen leichten Krampf im Unterbauch. Andere merken, dass sie mehr Ausfluss aus der Vagina haben oder dass dieser anders riecht. Zum Zeitpunkt der Ovulation sind Mädchen fruchtbar und können bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr schwanger werden.
Dies ist also der komplette Menstruationszyklus. Erst findet die Ovulation, dann nach ungefähr zwei Wochen die Menstruation statt. Ungefähr zwei Wochen nach der Menstruation beginnt wieder ein neuer Zyklus mit Ovulation und wieder Menstruation usw.

 

Menopause

Wenn wir davon ausgehen, dass Mädchen ungefähr mit 15 Jahren anfangen und mit 45 Jahren aufhören (das sind 360 Monate) mit der Menstruation, dann haben sie in ihrem „fruchtbaren“ Leben mehr als 400 Zyklen. Dies bedeutet, dass nur 400 der 400.000 Eizellen, mit denen sie geboren werden, reifen.
Nach dem 50 Lebensjahr, manchmal auch eher oder später, endet die Menstruation bei den Frauen. Dies wird Menopause genannt.

 

Share this page