rauchfetischismus

Ich hoffe, dass Sie meine etwas bizarre Geschichte an jemanden weiterleiten können, der mir damit weiterhelfen kann. Ich bin 32 Jahre und habe seit ich klein bin eine sexuelle Faszination für Zigaretten und Rauchen.

 

Diese Faszination enthält sowohl Phantasiën üver rauchende Partner, als auch darüber, dass ich selbst rauche. Schon als Kind war ich also fasziniert von rauchenden Menschen. In der Pubertät wurde dies noch stärker. Ich befriedigte mich während ich mir Werbung für Zigaretten anschaute.
Im täglichen Leben ist es eine Art Obsession. Ich schaue immer um mich herum, ob ich Raucher sehe oder jemanden, der Zigaretten kauft.
Das Merkwürdige ist, dass ich in einer Anti-Raucher Umgebung aufgewachsen und erzogen worden bin. Ich habe eine Zeit lang auch selber geraucht (und mache das immer noch manchmal), aber ich habe dies immer vor anderen versteckt. Noch immer finde ich es sehr geil, in Gegenwart anderer (wenn sie mich nicht kennen) ganz routiniert zu rauchen.
Da mich das heimliche Getue sehr ermüdete und natürlich auch weil es ungesund ist, rauche ich jetzt nicht mehr, höchstens ganz ab und zu.
Ich habe inzwischen schon 6 Jahre eine Beziehung. Meine Freundin weiß nichts von all diesen Dingen. Ich mag sie wirklich sehr gerne, aber ich denke, dass sie von dem oben Beschriebenen nichts verstehen würde, auch da sie sehr gegen das Rauchen ist.
Unser Sexleben ist nicht sehr heftig. Das Schwierige ist, dass ich vom Verstand her rauchen eklig und ungesund finde. Das Gefühl ist am stärksten, wenn ich gerade gekommen bin. In der „Anlaufphase“ zum Kommen hingegen ist es genau anders herum.
In letzter Zeit habe ich im Internet öfter etwas über „smoking fetish“ gelesen und ich habe herausgefunden, dass es noch mehr Menschen wie mich gibt. Das hätte ich niemals erwartet!!! Auf der einen Seite gefällt mir dieser Gedanke, auf der anderen Seite fühle ich mich festgefahren in meinen Gefühlen, die ich nicht öffentlich mit der Person teilen kann, die ich liebe – aus Angst vor ihrer Reaktion.
Letztes Wochenende habe ich zu Hause im Internet etwas auf einem smoking fetish Forum über jemanden gelesen, dessen Geschichte der meinen ähnelt. Auch seine Frau raucht nicht, tat das aber für seinen Genuss. Danach hatte ich mit meiner Freundin den besten Sex seit langem. Und am Tag darauf wieder – eine uns unbekannte Frequenz.
Ich kann mir selbst vor die Stirn schlagen, dass ich nicht gleich ehrlich gewesen bin, aber das kommt auch dadurch, dass ich meine Abweichung nicht verstanden habe und diese nun nach und nach besser verstehen lerne.
Alles in allem eine komplizierte Geschichte, aber auf jeden Fall schön, sie einmal mit anderen teilen zu können.

Share this page