candida 

Candida ist eine harmlose Pilzinfektion, die an erster Stelle in der Vagina vorkommt. Die meisten Frauen haben Candida.

 

Symptome von Candida

Unter gewissen Umständen (Stress, Müdigkeit, Diabetes) wird die Hefe aktiv und kann die Vagina jucken oder schmerzen. Außerdem entsteht ein weißer Ausfluss. Ein ungeschützter Penis kann sich in der Vagina mit Candida anstecken. Die Spitze der Eichel ist dann meist rot, juckt und die Haut kann schuppen

 

Behandlung von Candida

Candida ist gut mit einer Salbe oder Tabletten vom Arzt zu behandeln. Candida kann allerdings wiederholt auftreten. Um die Scheidenflora sauer genug zu bekommen (wodurch Candida weniger Chance hat) wird manchmal auch eine Kur mit Joghurt oder einer bei der Apotheke oder Drogerie erhältlichen Flüssigkeit empfohlen.
Candida kommt auch im Mastdarm vor. Um zu vermeiden, dass Candida auch in die Vagina kommt, soll man sich nach dem Stuhlgang niemals von hinten nach vorne abputzen. Bei normaler Hygiene ist das Waschen der Vagina mit warmem Wasser ausreichend. Seife reduziert den Säuregrad der Vagina wodurch sich die Chance auf Candida erhöht.

Share this page