Filzlaus

Die Filzlaus (auch Schamlaus genannt) ist ein Insekt, das sich an Haare heftet. Die Filzlaus kann bei den Achselhaaren, auf der Brust und bei den Genitalien (Penis und Vagina) vorkommen.

 

übertragen

Die Laus kann durch Intimkontakt, das Schlafen im gleichen Bett oder das Tragen der Kleidung von jemandem, der Filzlaus hat, übertragen werden. Filzlaus ist also nicht eine echte Geschlechtskrankheit, da zur Übertragung kein Geschlechtsverkehr notwendig ist.

 

 

Symptome von Filzlaus

Du merkst, dass du eine Filzlaus hast, dadurch, dass es juckt. Wenn du gut schaust, eventuell durch ein Vergrößerungsglas, kannst du die Filzlaus sehen. Sie sieht etwas anders aus als die Kopflaus.

 

Behandlung der Filzlaus

Eine Filzlaus kannst du selbst behandeln mit Puder oder einer Flüssigkeit, welche bei der Drogerie oder der Apotheke erhältlich sind. Aber du kannst damit auch zum Hausarzt gehen. Außerdem müssen getragene Kleidung und Bettwäsche gewaschen, Matratze und Kissen gelüftet werden. Informiere auch andere, die sich eventuell eine Filzlaus zugezogen haben

Share this page