Als ich sagte, dass ich Krätze hatte, bekamm ich so einen Sitszplatz.
Als ich sagte, dass ich Krätze hatte, bekamm ich so einen Sitszplatz.

krätze

Krätze (Skabies) ist keine wirkliche Geschlechtskrankheit, da sie nicht durch Geschlechtsverkehr übertragen wird, sondern durch Intimkontakt, das Schlafen in einem Bett oder das Tragen von Kleidung, worin sich die Krätzmilbe befindet.

 

Krätze wird durch eine Milbe verursacht.

Milben sind sehr kleine Tiere, die überall vorkommen; sie sind nur durch ein Mikroskop sichtbar. Die Weibchen legen ihre Eier unter die Haut. Nach einigen Tagen krabbeln die jungen Milben heraus und sind nach einigen Wochen erwachsen.

 

Symptome von Krätze

Die Krätzmilbe verursacht Juckreiz, der vor allem abends sehr stark werden kann. Es juckt zwischen den Fingern, am Handgelenk und in den Kniehöhlen. Bei den Genitalien entstehen rote Flecken. Das Kratzen kann die Haut beschädigen.

 

Behandlung von Krätze

Krätze wird mit einem Gel oder einer Salbe behandelt, welche bei der Drogerie oder der Apotheke erhältlich sind. Aber du kannst damit auch zum Hausarzt gehen. Außerdem müssen getragene Kleidung und Bettwäsche gewaschen, Matratze und Kissen gelüftet werden. Informiere auch andere, die sich eventuell Krätze zugezogen haben.

Share this page